Foppe GmbH & Co. KG - Logo
Tel: +49 (0) 251 390 61 75 E-Mail: Mo - Do: 08:00 - 16:30 Uhr Fr: 08:00 - 13:00 Uhr

Historie Zeitungspresse - Dienstleistung und Handwerk

Wir sind Meisterbetrieb - Alles aus einer Hand
Daniel und Heike Foppe
Daniel und Heike Foppe

Rundum versorgt im Alter

Ob Rohrarbeiten mit dem Akku-Presswerkzeug oder Glühbirnen auswechseln: Daniel und Heike Foppe bieten eine mobile Betreuung für Senioren samt senioren- und behindertengerechter Installation.

MECKLENBECK HaDi–Foppe bringt seine Kunden zum Arzt, kauft für Sie ein. Die Firma renoviert Bäder, räumt sie vorher aus und anschließend wieder ein. Sanitär- und Heizungsmeister Daniel Foppe bietet seit Kurzem eine Rundumversorgung für Senioren an. Von Dominique Snjka Nur um eine Glühbirne auszuwechseln, kommt kein Handwerker ins Haus. Die Pflegedienste versorgen ihre Patienten in einem eng abgesteckten Aufgabenfeld. Putzen zum Beispiel gehört nicht zwingend dazu: „Pflegedienste sträuben sich gegen einfache Leistungen wie Staubsaugen“, sagt der 21-Jährige.


Alltägliche Handgriffe

Ob ein älterer Mensch noch weiter zu Hause leben kann, hängt nicht zuletzt davon ab, inwieweit sich solch alltägliche Handgriffe bewältigen lassen. HaDi – das steht für Handwerk und Dienstleistungen. Die mobile Betreuung gibt es bereits seit 2005.

Seinerzeit hatte sich Daniels Mutter Heike Foppe mit „Die gute Fee“ selbstständig gemacht. „Ich habe überlegt, wo Bedarf ist und festgestellt, dass der definitiv im Haushalts- und Betreuungsbereich liegt.“Sie bringt ihre Kunden zum Friseur, putzt die Wohnung. Und ist gefragt: Sie muss eine Bürokraft, Pfleger und Haushaltskräfte einstellen, ihr Sohn Daniel kümmert sich um den Sanitär- und Heizungsbereich und erledigt handwerkliche Arbeiten. Bald hat Heike Foppe mehr Aufträge, als sie annehmen kann. „Das Ganze wurde zu groß“, erzählt sie.


Meisterprüfung

Zur gleichen Zeit legt Daniel seine Meisterprüfung ab, steigt in den Betrieb ein und erweitert ihn im vergangenen Monat um eine Handwerksabteilung mit behindertengerechten Installationen. Die Kosten müssen die Senioren allerdings selbst tragen, denn nur in Ausnahmefällen können die Leistungen über die öffentlichen Kassen abgerechnet werden: „Leider gilt das immer noch als Luxus“, sagt Heike Foppe.

Das Rundum-Paket können sich die wenigsten älteren Menschen leisten: „Wir schauen in einem solchen Fall, ob wir bestimmte Arbeiten über andere soziale Einrichtungen und Ehrenamtliche regeln können“, sagt Heike Foppe. Zu Letzteren sieht sich der Familienbetrieb nicht in Konkurrenz: „Natürlich haben die Freiwilligen auch Handwerker unter sich“, sagt Daniel Foppe, „sie können aber nicht Alles tun, haben bestimmte Arbeitsgeräte nicht.“


Drei Neukunden pro Woche

Mittlerweile haben die Foppes drei Neukunden pro Woche – ihre Idee spricht sich herum. Eines würde Heike Foppe allerdings gerne ändern: „Viele fragen mich, warum ich Böden schrubbe – bei meiner Ausbildung.“ Vor ihrer Existenzgründung hat sie im Personalmanagement gearbeitet. „Haushaltsnahe Dienstleistungen sind oft sehr schlecht angesehen. Letztlich kommt es doch darauf an, was man gerne macht.“

Münstersche Zeitung vom 20. April 2011


Wir helfen Ihnen, dass Sie und andere so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnhaft bleiben können. - Daniel Foppe / Geschäftsführer

Sie haben Fragen?
Foppe GmbH & Co. KG Mecklenbecker Straße 387
48163 Münster
Tel.: +49 (0) 251 390 61 75
Fax: +49 (0) 251 390 61 76
Geschäftszeiten: Mo-Do: 08:00 - 16:30 Uhr
Fr: 08:00 - 13:00 Uhr